DSGVO: Datenschutz mit System

IT-Architekt Björn Jansen berichtet über den SIEVERS-GROUP DSGVO-Check:

„Datenschutz ist doch kein Thema für IT-Dienstleister, oder? Und wenn, dann danken wir dem Gesetzgeber für die allgemeine Verunsicherung rund um die DSGVO und platzieren noch schnell das ein oder andere Security-Upgrade vor dem Stichtag. Am 25. Mai 2018 wird denen, die bisher schon gut aufgestellt sind, sicher nichts passieren! … Sicher?

Bei der SIEVERS-GROUP haben wir schon vor Monaten beschlossen, die Umsetzung von Datenschutz und DSGVO differenziert zu betrachten. Natürlich haben auch wir die allgemeine Berichterstattung verfolgt, die seitdem zwischen komplizierten rechtlichen Bewertungen, pragmatischen Ansätzen und reiner Panikmache hin- und herschwankt.

Schnell war die Idee geboren, unsere Kunden fundiert und neutral zu informieren und ein eigenes Beratungsformat zu entwickeln: den DSGVO-Check! Bei der Konzeption dieses Workshops haben wir dann auch keine Kompromisse gemacht, um dem interdisziplinären Charakter der Datenschutz-Grundverordnung gerecht zu werden.

Als IT-Architekten haben wir uns auf den aktuellen Ausbildungsstand der betrieblichen Datenschutzbeauftragten gebracht, indem wir einen Datenschutzkongress und DSGVO-Intensivseminare besucht haben. Auf unserer ersten DSGVO-Veranstaltung konnten wir dann auch vor zwei Wochen mehr als 60 Kunden dafür sensibilisieren, dass Datenschutz mit den neuen Rechenschaftspflichten ab sofort Chefsache sein muss.

Wie geht es nun weiter? Und welches Betätigungsfeld bleibt für die SIEVERS-GROUP als IT-Beratungsunternehmen?

Ich bin der Meinung, dass die Adaption der EU-DSGVO immer ein Projekt ist. Kein reines IT-Projekt wohlgemerkt, aber doch geprägt von der klassischen Vorgehensweise: den IST-Stand erheben, den SOLL-Stand individuell definieren, Aktivitäten und Verantwortlichkeiten festlegen, interne und externe Ressourcen allokieren und die Dokumentation sicherstellen – und hier fühlen wir, von der SIEVERS-GROUP, uns zu Hause.

Mit dem DSGVO-Check erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen den IST-Stand:

  • Regelung von Struktur und Verantwortlichkeiten beim Datenschutz
  • Aktualität des Verzeichnisses der Verarbeitungen
  • Einsatz und vertragliche Steuerung von Auftragsverarbeitern
  • Transparenz und Informationspflichten
  • Sicherheit der Verarbeitung
  • Sensibilisierung und Umgang mit Risiken

Auf dieser Basis entsteht dann Ihr individueller Fahrplan zur Umsetzung der Vorgaben aus der DSGVO.

Und ja – natürlich installieren wir dann auch Ihre Security-Upgrades.“

Björn Jansen

Noch mehr Informationen zum Thema DSGVO-Check gibt es auf unserer Website …

… oder im folgenden Video: