Warum eine Anpassungen der Viren Scanner vor dem Windows Update notwendig ist

Damit der Microsoft Patch angewendet wird, muss ein Registry Key gesetzt werden. Dieser Registry Key wird ab heute von Sophos mittels Updates gesetzt für folgende Produkte:

  • Sophos Central Endpoints/Servers
  • Sophos Enterprise Console Endpoints/Servers
  • Preview subscription
  • Recommended subscription
  • Sophos Endpoint Standalone
  • Sophos Virtual Environment (SVE)
  • UTM Managed Endpoints
  • Sophos Home

Quelle: https://community.sophos.com/kb/en-us/128053

TrendMicro befindet sich aktuell noch in der Testphase des Windows Updates und aus diesem Grund muss für die folgenden Produkte der RegKey zu diesem Zeitpunkt manuell gesetzt werden:

  • OfficeScan // 11.0 and above //Windows
  • Worry-Free Business Security Standard/Advanced // 9.0 and above // Windows
  • Worry-Free Business Security Services // 6.2 and above // Windows
  • ServerProtect for Storage // 6.0 // Windows
  • ServerProtect for Microsoft Windows (SPNT) // 5.8 // Windows
  • ServerProtect for EMC Celerra (SPEMC) // 5.8 // Windows/EMC
  • ServerProtect for Network Appliance Filers (SPNAF) // 5.8 // Windows/NAF
  • Deep Security // 9.6 // Windows


Quelle: http://visit.trendmicro.com/GQX0Da30RgAdC0XW0420EQU